Sommer in Wien – Der Film

Ein ungewöhnlicher österreichischer Dokumentarfilm

rund um die Werkstatt des Instrumentenbauers Bernhard Balas, der ungewöhnliche Menschen und ihr Leben zeigt.  Ein unaufgeregtes Stimmungsbild eines heissen Sommers in Wien an verschiedensten Drehorten in der Stadt. Sie erleben Bernhard Balas und seine Werkstatt in einem Zeitdokument das Ihnen einen Eindruck von Wien und den Wienern vermittelt.

Gedreht vom österreichischen Regisseur, Kameramann und Filmemacher Walter Größbauer von 2013 bis 2014  in Wien, ausgezeichnet mit dem „Award of Merit“ The Indie Fest 2015, La Jolla – USA. Der Kinostart war der 18. September 2015 in Österreich.

Buch + Regie: WALTER GRÖSSBAUER
Produzentin: CLAUDIA PÖCHLAUER
Kamera: WALTER GRÖSSBAUER, DAVID LINDENGRÜN, JOSEF P. WAGNER
Darsteller: BERNHARD BALAS
Schnitt: WALTER GRÖSSBAUER, DAVID LINDENGRÜN, DANIELA DITTINGER
Textanimation: MICHELLE PREM
Soundtrack: FRANZ JOSEPH MACHATSCHEK, DANIEL LOGAR, INGRID MARSONER
Soundeffekte: MARTIN KRATOCHWIL
Musik Mix & Mastering: DJ SCHMOLLI
Produktion und Verleih: FORTUNA Media

 

Pressestimmen

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG/Philipp Bovermann: “ Ein ruhiger, musikalischer Film, nicht nur wegen des Soundtracks“   weiter -»

KINO-ZEIT.DE/Joachim Kurz: „Das kleine Glück vor der Haustür“ weiter -»

PROGRAMMKINO.DE/Thomas Volkmann: „Sehr sympathisch, unaufgeregt, höchst authentisch – dieser Dokumentarfilm und die darin auftretenden Menschen.“ weiter -»

TAGESSPIEGEL/Gunda Bartels: „Stadt der anderen Leute: Die Kino-Doku „Sommer in Wien“ zeigt das sonnendurchglühte Leben jenseits der Touristenherrlichkeit des Rings.“ weiter -»

TIP-Berlin/Bert Rebhandl: „Genuss und Lebensfreude: Der Filmemacher Walter Größbauer zelebriert in seinem Dokumentarfilm den Sommer in Wien“ weiter -»

Ultimo/Thomas Friedrich: „Gemütlich, schräg, sehr atmosphärisch und wie immer wunderbar fragmentarisch“ weiter -»

EPD-FILM/Alexandra Seitz: „Kein Jahreszeitenporträt einer Stadt, sondern ein titelgemüß entspanntes Sammelsurium von Daseinsmomenten und Ausflügen in eigenwillige Lebensentwürfe, die sich dem herrschenden Zeitgeist nicht unterwerfen“ weiter -»

FILMDIENST/Julia Teichmann: „Sommer in Wien ist eine Liebeserklärung an die heiße Stadt und ihre Bewohner.“ weiter -»

DIE PRESSE/Teresa Schaur-Wünsch: „Vom Glück, das vor der Tür liegt“ weiter -»

Ö1/Benno Feichter: „Die Dokumentation begleitet Wiener und Wienerinnen durch ihren Alltag“ weiter -»

FALTER/Eva Kleinschwärzer: „Von der Schönheit des Banalen bei 40°“ weiter -»

Tiroler Tageszeitung/Filmredaktion: „Alte Klaviere, frische Fische und Lebenslust“ weiter -»

Die Zeitschrift/Marliese Mendel: „Ein unaufgeregtes, liebenswürdiges Porträt der Stadt und ihrer Bewohner“ weiter -»